Sehr geehrte Netz-Gemeinde, jede 66zigste Frau, 8000 Frauen jährlich sind von einer fiesen gemeine Krankheit, die zweithäufigste bösartige Erkrankung der weiblichen Geschlechtsorgane dem EIERSTOCKKREBS betroffen.

Bitte UMBEDINGT meinen ständig aktualisierten Artikel über Krebs lesen.

Ich möchte den betroffenen und deren Angehörige sagen, dass ich jeden Tag für Sie beten werde. Es ist ein trauriges, emotionales, traumatisierendes Thema über welches am liebsten keiner gerne sprechen würde.

1. Es ist nicht eure Schuld, dass ihr krank seit, es musste (vermutlich) VIEL schief laufen… damit es soweit kommt.

Jetzt ist es an der Zeit eine Wende zu Versuchen. Ob Sie gelingt, weiß leider niemand.

2. Never ever ever ever ever ever ever ever ever ever ever give up.

3. Mit Gott ist vieles einfacher. Wenn man an ihn nicht glaubt geht es auch, aber man macht es sich evtl. schwerer.

Auf jedenfall GLAUBE🙂 ich ist es SEHR wichtig eine richtige Geisteshaltung zu entwickeln.

Alleine schon weil man damit glücklicher leben wird. Mit oder ohne Krankheit.

Hier kann eine simple Atemübung helfen.

Fred von Allmen hat hier einen Meditationsworkshop kostenlos auf mp3 gebannt.

Es gibt noch mehr davon: http://www.fredvonallmen.ch/index.php?lg=1&id=3

Der Philosoph Buddha hätte nicht gewollt dass für derartiges Geld verlangt wird, wenn es wird: Finger weg!

Einfach mal versuchen 10x ein und aus zu atmen…. und den Atem aktiv wahrzunehmen (man kann Atemgeräusche machen) in den Atem hineinzufühlen…. wenn Gedanken kommen Sie auch bald wieder bitten zu gehen…

Fühlen wie der Kopf frei wird.… wie man quasi „befreit“ wird von seinen Sorgen, Ideen, Einflüssen

Wie man wieder Herr über seine Gedanken wird und gleichzeitig entspannen kann.

Tief aus dem Unterbewußtsein (welches vermutlich nie schläft😀 kommen dann zum Teil auch die interessantesten Ideen und Überlegungen nach dieser Leere.

Habt keine Angst, aber seit auch nicht tatenlos. Weil euer Körper kämpft noch… er wird sich niemals mit einem Fremdkörper (Tumor) zufrieden geben… nur reagiert der eine Körper heftiger der andere weniger heftig.

Das Problem ist dass nicht jedes Immunsystem mutierte quasi „eigene“ Zellen erkennt und bekämpft.

Weil der Krebs sich sehr trickreich vor Erkennung schützt.

Es gibt Immunsysteme die eine Zeit brauchen um zu „lernen“ wie man diese Zellen erkennt und bekämpft.

Manche Immunsysteme (so scheint es) lernen es aber nie.

Aber man kann dem Immunsystem auf die Sprünge helfen. Viele Methoden werden z.Z. erprobt. Bitte forscht hier selbst, nehmt euch jeden tag 1 Stunde für euren krankes Familienmitglied / Freund/bekannten Zeit, weil die Ärzte auch nicht pausenlos auf Fortbildungen sind.

Es geht leider auch das Gerücht um, dass eine Chemo für 10.000€ halt „was Gscheids“ ist, statt eine Ayuvedische Kur um 1000€.

Und diverse Interessensgruppen das auch gerne so beibehalten möchten.

Ich bin kein Wissenschaftler, nur ein Unabhängiger der recherchiert und liest und verarbeitet.

(5-Jahres-Überlebensraten für Krebskrankheiten der Eierstöcke sind seit Anfang der 1980er-Jahre in Deutschland von 34 % auf 47 % (2000 – 2004) angestiegen. JUHUUU! heißt nicht dass die leute wirklich geheilt waren… heißt nur dass chemo, bestrahlung und co ihr leben um ein paar jährchen verlängert hat.

keiner weiß genau wie lange sie gelebt hätten ohne chemo)
(Quelle: http://www.onkologie-aspekte.de/10/03/eierstockkrebs/eierstockkrebs_ovarialkrebs.html)

KEINE GARANTIE AUF WIRKSAMKEIT! ABER EIN VERSUCH IST ES WERT (WEIL NEBENWIRKUNGSFREIER ALS CHEMO!)

0. PRÄVENTION:

Krebs vorbeugen….. geht das? Ich denke ja. Leider nie 100%tig, aber reichen ihnen auch98%? Es ist wie alles eine Frage des Willens.

DIE CHRONISCHE PRÄVENTION:AM BESTEN IST ES NATÜRLICH MAN LEBT GLÜCKLICH UND ERFÜLLT WIRD GELIEBT IST ERFÜLLT IN ALLEM WAS MAN TUT (!!!) UND LEBT (erfüllende Arbeit, Ernährung, Bewegung, Seelischer Zustand, Freude, Glücklichkeit) SICH SO GESUND, DASS DER KÖRPER DEM KREBS UND SEINEN QUELLEN KEINE CHANCE LÄSST.

DIE AKUTE PRÄVENTION: Eierstockkrebs wird bei 75% aller Fälle zu spät (d.h. schon im metastasigen phasen) diagnostiziert.
Vaginal Sonographie KANN (darauf bestehen, im Extremfall hat man halt unspezifisches bauchweh) als Früherkennung hergenommen werden, LEIDER gibt es aber kein 100%tiges Früherkennunsmittel.

Wenn ja dann nach aktuellem Kenntnisstand diverser Ärzte nur so:
1. rauchen aufgeben
2. 20min MODERATEN sport TÄGLICH (leistungssport ist nicht gesund)
3. gesunde ernährung „Krebs mag keine HimbeerenMit Wildkräutern gegen den Krebs kann man auch „chronisch“ an sich selbst „arbeiten“ (Ralf Brosius und viele andere haben es geschafft mit einer ernährungsumstellung u.a. geplant mit Dr. John Switzer aus Feldafing sich von ihrem Todesurteil zu befreien, die Glücklichen. Das wünsche ich jedem anderen auch!)
4. für eine gesunde seele und mentalität sorgen…… no stress no worries sagen die aussies🙂
nebenbei wirken die oben genannten dinge auch dem herzinfarkt entgegen.


s.h. dazu auch http://amritkalash.de/html/rezepte.html

WEIL ES IST NUNMAL SO, DASS KREBS DURCH DEFEKTE DNA PASSIERT UND DEFEKTE DNA PASSIERT UMSO LEICHTER UMSO MEHR WIR UMWELTGIFTEN (Dioxin, Abgase, Gifte in Plastik) UND STRAHLUNG UND STRESS AUSGESETZT SIND.

JE UNGLÜCKLICHER UND GESTRESSTER WIR SIND DESTO SCHLECHTER ARBEITET DAS IMMUNSYSTEM, WELCHES DIE LETZTE INSTANZ DER ABWEHR IST, WENN ALLE DNA-KORREKTUR MECHANISMEN SCHEITERN.

WENN DIE ÄRZTE EUCH SAGEN MAN KANN NICHTS MACHEN UM SICH VOR KREBS ZU SCHÜTZEN, DANN IST DAS EIN GERÜCHT DER PHARMA INDUSTRIE, DIE MIT EUEREM LEIDEN GELD MACHT.

VIELE POLITIKER UND ÄRTZE TRAUEN SICH NICHT SICH MIT DEN MAFIÖSEN STRUKTUREN DER PHARMA INDUSTRIE ANZULEGEN. ABER ES GIBT MUTIGE AUSNAHMEN!🙂

Ich meine klar, wiso sich selbst in Stress und Gefahr bringen, für etwas was einen SELBST nicht DIREKT betrifft.

Es sind ja „nur“ die Patienten. Und nach Feierabend muss man sowiso „abschalten“. Sonst überlebt man das Elend als Arzt seelisch sowiso nicht. (Selbstmordrate bei Ärzten doppelt so hoch wie Allgemeinbevölkerung „Lehrer klagen auch häufig über ihre berufliche Situation“, sagt Jurkat. „Aber sie bringen sich nicht um, sondern gehen mit Anfang 50 wegen psychosomatischer Beschwerden in den Ruhestand.“ „Ärzte scheiterten hingegen oft an ihren überhöhten Ansprüchen an sich selbst.“ )

KLAR IST MAN NIEMALS 100%TIG VOR ALLEM SICHER. ABER MAN KANN DAS RISIKO MINIMIEREN. ODER RASST IHR IMMER MIT 180 DURCH DIE ORTSCHAFT WEIL MAN SOWISO „NIX MACHEN KANN“ UM EINEN UNFALL 100%TIG AUSZUSCHLIESSEN?

angeblich ist jeder einzelne Leberfleck eigentlich „fehlgeleitete“ Zellen die aber gutartig sind und deswegen völlig harmlos, sogar einen ästhetischen wert haben.

CANCER IS NOT FUN.

DIESE KUR WÜRDE AUCH ICH MACHEN, WENN ICH KREBS HÄTTE. BEVOR ICH IRGENDWAS ANDERES MACHE.

1. DIE WAHL DER BEHANDLUNG / DES ARZTES

ICH GLAUBE GANZ FEST, DASS SPEZIELL BEI KREBS, ES NICHT (!!!) NICHT AUSREICHT EINFACH IRGENDJEMAND „KOMMEN“ ZU LASSEN, DER WIRD DAS DANN SCHON „RICHTEN“.

NEIN SO LÄUFT DAS BEI KREBS NICHT.

KREBS IST KEIN BEINBRUCH.

ES IST ETWAS WAS KEIN MENSCH 100%TIG VERSTEHT, ES IST KEIN ABWASSERROHR WAS LECKT.

TIBETISCHE WEISHEIT: BEI CHRONISCHEN KRANKHEITEN, MUSS MAN AUCH CHRONISCH BEHANDELN.

DER SEELISCHE ASBEKT

IST MEINER MEINUNG NACH SEHR WICHTIG!!!

WUSSTEN SIE DASS ES SO ETWAS WIE EINEN PSYCHO-ONKOLOGEN GIBT?

DER FÜR DIE SEELISCHE BETREUNG VON PATIENTEN ZUSTÄNDIG IST? NEIN? MEINE MUTTER AUCH NICHT.

Ob Sie sich von einem „studierten“ die Seele pflegen lassen oder durch jemand anderen ist ganz ihre Entscheidung und sollten auch Sie so entscheiden wie Sie möchten.

DIE CHRONISCHE BEHANDLUNG:

EINEN TIBETISCHER ARZT WIRD VERMUTLICH CHRONISCH BEHANDELN, AUFSUCHEN, WEIL DESSEN THERAPIE AUCH „CHRONISCH“ ALSO LANGE ZEIT GEHT UND WIRKT. BEI AKUTEN/CHIRURGISCHEN ERKRANKUNGEN MUSS MAN EINEN WESTLICHEN ARZT AUFSUCHEN. WEIL DIESE TECHNOLOGISCH AM FORTSCHRITTLICHSTEN SIND.

WARUM ALSO NICHT CHRONISCHE UND AKUTE BEHANDLUNG (TIBETISCHE/ASIATISCHE/INDISCHE UND WESTLICHE) KOMBINIEREN?

Krebs kann über Jahrzehnte sich langsam entwickeln, aber auch innerhalb von Monaten (speziell Lunge und Hirn) zum Tode führen, insofern ist es irgendwo zwischen Akut und Chronisch.

Es gibt aber auch Leute wie Kientopf Gerald welche auf ihre innere Stärke und die Immuntherapie bei Dr. med. N.W. Klehr vertraut haben und OHNE CHIRURGISCHEN EINGRIFF MIT DEM KREBS IM MUND LEBEN (DER IHN STARK BEIM SPRECHEN EINSCHRÄNKT, ABER ANSONSTEN IST DER MANN KERN GESUND).

BEI AKUTE KRANKHEITEN WIE EINEN KNOCHENBRUCH WÜRDEN DIE TIBETER ABER EHER EINEN WESTLICHEN ARZT AUFSUCHEN, WEIL DESSEN TECHNOLOGIE AUF DIESEM GEBIET DER AKUTEN HILFE VIEL WEITER IST.

Ralf Brosius hat westliche und indische Medizin höchst sinnvoll kombiniert.

Die chirurgische Entfernung seiner Lunge und die Chemo danach, also die „Standard“ Prozedur, hat er westliche Ärzte machen lassen.

Die „Nachsorge“ quasi hat er aber auf Ayuvedische Art gemacht.

2. ENTGIFTEN NACH DER CHEMO: Durch eine Ayuvedische Rosskur

s.h. hier http://www.ein-langes-leben.de/index.php?option=com_content&view=article&id=206:kayakalpa-panchakarma-die-dreiwoechige-ayurveda-qrosskuerq&catid=20:artikelen–ayurveda&Itemid=73

und hier

http://www.focus.de/gesundheit/news/ayurveda-rosskur-unter-palmen_aid_218055.html

3. Amrit Kalash (http://www.spiritart.at/amrit_kalash.htm) habe es selbst versucht quasi am hoffentlich „gesunden“ Menschen probiert, morgens nen Löfel auf nüchternen Magen und irgendwie hatte ich (nach c.a. einer Woche) das Gefühl es wirkt sich irgendwie positiv auf die Seele-Körper Verbindung aus.

Die Seele ruht gelassener in ihrem Körper oder so. Für den Normalverbraucher: "es beruhigt" Doch nach 4-5 Wochen musste ich aufhören... weil mir irgendwie bissl schlecht geworden ist. Evtl. war es auch einfach zuviel des Guten

4. DIE ERNÄHRUNG NACH DER ENTGIFTUNG

RALF SCHWÖRT AUF SEINE SMOOTHIES… DEREN REZEPTE ER HIER VERÖFFENTLICHT HAT.

http://amritkalash.de/html/rezepte.html

Ayuvedische Rosskur, wie man Sie auch gut zum entgiften nach einer Chemo machen kann/sollte. (hat Ralf Brosius auch so gemacht)

5. DIE INNERE EINSTELLUNG

ohne den Willen zu überleben geht es nicht……. deshalb denke ich ist es z.B. SEHR sinnvoll immer etwas zu haben was man noch erleben will…… etwas zu haben worauf man sich freut……. auf den nächsten Geburstag oder das erwartete Enkel-Kind oder oder oder🙂

Es gibt viele Dinge im Leben, an denen man sich erfreuen kann…… auch wenn man sterbenskrank ist.

Klar ist das leichter gesagt als getan… wenn der ganze bauch voller Schläuche hängt…. so wie das bei meiner geliebten Mutter der Fall war. (Eierstockkrebs)


Mehr Informationen zur Rosskur:

http://www.ein-langes-leben.de/index.php?option=com_content&view=article&id=206:kayakalpa-panchakarma-die-dreiwoechige-ayurveda-qrosskuerq&catid=20:artikelen–ayurveda&Itemid=73

Kayakalpa Panchakarma – die dreiwöchige Ayurveda „Rosskür“

DIE AKUTE BEHANDLUNG

Berlin…

PROBABLY THE BEST DOCTORS FOR OVARIAN CANCER

Die besten Ärzte der beste arzt deutschlands für ovarial karzinom. nicht zögern. handeln.

Ein geheimtipp einer Heidelberger Biotechnologie-Forscherin was Ovarialkarzinom angeht ist das Berliner Charite, mit

Prof. Dr. med. Jalid Sehouli

und
Dr. med. Christina Fotopoulou
Oberärztin
Tel. +49 30 450 664355
christina.fotopoulou@charite.de

Eine Super dissertation / Aufsatz von Frau Dr. Fotopoulou ist hier einzusehen.

leider nur extrem schwer zu erreichen die Spezialisten, trotzdem, scheuehen Sie nicht den weiten Weg wenn es darum geht ihr Leben zu retten… sonst werden Sie langsam aber sicher….. FIGOI… FIGOII…. FIGOIII und dann FIGOIV…. erreichen und dat wars.

Prof. Dr. med. Werner Lichtenegger
Sekretariat
Frau Roswitha Müller
Tel. +49 30 450 564002
Fax +49 30 450 564900
roswitha.mueller@charite.de
eher noch per e-mail als per telefon.

Ich hab Sie informiert.
Jetzt liegt es an ihnen.

Toi toi toi.

Alles liebe und gute und Gottes Beistand & Segen.

Nicht aufgeben.