http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/Krebs-immer-mehr-Promis-bekennen-sich_bid_43801.html

nicht mal der papst ist vor dem fluch gefeit……
Krebs – immer mehr Promis bekennen sich

Krebs - immer mehr Prominente bekennen sich  öffentlich zu ihrer Krankheit. Sie wollen enttabuisieren und aufrütteln. So auch Regisseur Christoph Schlingensief . Er sprach in der Talkshow  Beckmann über sein Innenleben. Er hat die Krankheit in Theaterstücken  thematisiert und ein Buch dazu veröffentlicht.

Foto: NDR/Morris Mac Matzen

Krebs – immer mehr Prominente bekennen sich öffentlich zu ihrer Krankheit. Sie wollen enttabuisieren und aufrütteln. So auch Regisseur Christoph Schlingensief . Er sprach in der Talkshow Beckmann über sein Innenleben. Er hat die Krankheit in Theaterstücken thematisiert und ein Buch dazu veröffentlicht.

Foto: ddp

Die Liste derjenigen, die sich bekennen, um anderen Mut zu machen, wird immer länger. Auf ihr findet sich auch die Schwimmerin Janine Pietsch.

Foto: ddp

Der ehemalige SPD-Verkehrsminister Manfred Stolpe und seine Frau Ingrid redeten mit Sandra Maischberger im TV über ihren Umgang mit der oft tödlichen Krankheit.

Foto: ddp

Bei Reinold Beckmann zu Gast, ebenfalls mit Krebs konfrontiert: die Literaturkritikerin Elke Heidenreich

Foto: ddp

Den Anfang machte Hildegard Knef. In den 70ern bekannte sie sich in den Medien zu ihrem Brustkrebs, zu einer Zeit, als Krebs zu den gesellschaftlichen Tabuthemen zählte

Foto: ddp

Auch der Schauspieler Horst Jüssen sprach offen über seine Erkrankung. Er starb im November 2008.

Foto: ddp

Das Phänomen geht über Deutschland hinaus. Zu den Promi-Kämpfern gegen die Tabuisierung von Krebs zählt unter anderem die Sängerin Anastacia, die an Brustkrebs erkrankt war.

Krebs – immer mehr Promis bekennen sich

Foto: AP

Ihr Schicksal teilte auch die Musiker-Kollegin Kylie Minogue.

Foto: AP

Der britische TV-Star Jade Goody machte ihr Sterben mit Interviews, TV-Sendungen und immer neuen Statements zu einer öffentlichen Sache.

Krebs – immer mehr Promis bekennen sich

Foto: AP

„Nach Gesprächen mit meinen Kindern, meiner Familie und engen Freunden bin ich glücklich über die Ankündigung, dass ich in den Profiradsport zurückkehre, um auf die Last der Krebskrankheit aufmerksam zu machen“, schrieb der mehrfache Tour-de-France-Sieger Lance Armstrong im September 08 auf seiner Internetseite.

Krebs – immer mehr Promis bekennen sich

Foto: AP

Die US-Schauspielerin Farrah Fawcett ist ebenfalls eine öffentlich bekennende Kranke.

Krebs – immer mehr Promis bekennen sich

Foto: AP

Schauspieler Patrick Swayze zeigt sich als Kämpfer, vor einem Jahr hatte er bekannt gegeben, dass er an Bauchspeicheldrüsenkrebs leidet und trotzdem unverdrossen weiter gearbeitet.

Powered by ScribeFire.