An alle anderen die so blöd waren sich freiwillig in den Dienst der Bundeswehr zu begeben, evtl. sogar noch in den (vermutlich bald geschlossenen) Fliegerhorst in Sigmaringen.

Vermutlich auch noch mit Abitur.

Ausgemustert KZH wegen DU – was sag ich den kam
Q? Du hasst es geschafft? Wie hast du das gemacht?

A! Ich bin am Donnerstag Abend abgehauen, eine Nacht auf den Schienen herum geirrt, die Nacht lang habe ich überlegt wie ich mich umbringen soll. Vor einen Zug schmeißen? Es kam die ganze Nacht kein Zug. Am liebsten wäre ich irgendwo runter gesprungen, um am lichten Ende des Tunnels die ewige Ruhe, den ewigen Frieden zu finden. Doch als ich dann am Freitag Mittag 161m über dem Ulmer Christkindelmarkt stand, hatte ich nicht mehr genug Wut im Bauch. Ihr wisst wie depressiv ich des öfteren war, ich habe es nichtmehr ausgehalten im Stacheldraht umzäunten Irrenhaus das niemals den warmen Schein der Sonne gesehen hat. Jeden Donnerstag habe ich aus Frust irgendwas eingeschlagen oder bin in tränen ausgebrochen, schon allein wenn ich aus dem Fenster blicke und einen Stacheldrahtzaun gesehen habe.Habe am Montag morgen beim UvD angerufen und gesagt ich gehe zu nächsten Truppenarzt. D.h. Sanstaffel Leipheim. Habe dort dem Doc mit Nachdruck meine missliche Lage geschildert, dass ich es nicht mehr aushalte, dass ich immer depressiver und psychisch labil suizidal werde, dass Donnerstag Abend alle aus rasten… Zum Glück hatten Die Dort Verständnis und haben gleich im BKH-Ulm angerufen dass ich dort ambulant in die Abteilung Neurologie/Psychologie eingeliefert werde. Am selben Tag war ich im Krankenhaus. Im vgl. zur Kaserne ein 3 Sterne hotel, nur zu dritt auf einem Zimmer, TV, weiche Betten, eigene Dusche/Toilette… Das war der erste Schritt in Sachen KZH bis DU Verfahren wegen DienstUnfähigkeit. Waren gar nicht so die schlimmen Psychos mit auf Station. Eher viele Simulanten die sich auf Staatskosten durch fressen, weil diese Connections zu einem Arzt haben der sie „Beurlaubt“ hat, sind aber auch Zivilisten dort. Die Docs im BWK haben mich nochmal physisch durchgecheckt, nix gefunden und heimgeschickt. Dann musste ich letzten Freitag nochmal zum Truppenarzt nach Mengen, der hat weiteren Papierkram erledigt, damit ich mein DU-Verfahren bekomme, habe dem Spieß und dem Hauptmann meinen Fall schildern müssen. Jetzt bin ich hier wegen der Auskleidung.

Q? Hast du schon mit einem Psychologen geredet?
A! Ja. Momentan sind alle Psychologen schwer ausgebucht, aber ich konnte noch nen Termin bei Fr.Dr.Kropp aus Neu-Ulm kriegen (60Ä/Stunde), die is end korrekt. Denke die hat mich verstanden. Habe am 14.1. Termin bei einer guten Psychologin in München. Möchte aber keinerlei Antidepressiva die am Ende auch noch süchtig machen. Der Münchner Psychologe hätte mir „sofort“ derartiges Zeug verordnet. Zum Glück habe ich dankend abgelehnt. Ein Freund von mir ist süchtig geworden von dem Zeug und hat sich umgebracht.

Q? Wie soll es jetzt weiter gehen?
A! Weeß selber nicht. Ich will nach Texas/USA, dafür werde ich alles geben, das habe ich beschlossen als ich mich umbringen wollte. Einmal das gelobte land sehen. Wo immer die Sonne am blauen Himmel steht!

=============================================

Wer setzt sich dem freiwillig aus?
Niemand.

Wer hält das so lange durch?
Niemand.

Wer hat einen Willen so stark wie deinen?
Niemand.

Was würdest du geben um … zu erreichen/zu erreichen?
Alles!

Fazit:

Zivi ist auch kein Urlaub, aber wenigstens hat mein „richtige“ Arbeit (dann vergeht die Zeit schneller, statt herumsitzen und nichts tun) und man ist unter „normalen“ Menschen, keine Nazis, keine Russen die Elite-Soldaten werden wollen, Polen die Anabolika schlucken, leute die Kanabis rauchen etc. pp.

http://www.focus.de/politik/deutschland/bundeswehr-misshandlungen-auch-in-kaserne-augustdorf_aid_493436.html
Bundeswehr Misshandlungen auch in Kaserne Augustdorf

Der Skandal bei der Bundeswehr weitet sich aus: In der Kaserne Augustdorf im Kreis Lippe sollen mehrere Soldaten von Kameraden geschlagen und beleidigt worden sein. Auch von sexuellen Übergriffen ist die Rede.

Seit Mitte März liefen Ermittlungen gegen acht Zeitsoldaten, sagte der Sprecher der Kaserne in Nordrhein-Westfalen am Freitag und bestätigte damit einen Bericht des „Westfalen-Blatts“. Bei sieben der Beschuldigten habe sich der Verdacht erhärtet. In der vergangenen Woche erstattete die Bundeswehr Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft. Es gehe um Beleidigung und Misshandlung, möglicherweise auch um sexuelle Übergriffe.


http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,677106,00.html

Misshandlungen bei der Bundeswehr
Ekelrituale unterm Edelweiß
Von Philipp Wittrock

Die Gebirgsjäger leben einen bizarren „Hochzugkult“ aus: Neulinge werden mit Alkohol abgefüllt, müssen rohe Leber essen, sich nackt demütigen lassen. Die brachiale Kameradschaftspraxis löst Empörung aus – doch in Wahrheit sind unappetitliche Rituale in der Bundeswehr keine Seltenheit.
Berlin – Für Karl-Theodor zu Guttenberg war es „eine ganz wichtige Zeit in meinem jungen Leben“. Nur mit den „besten Erinnerungen“ blickt der CSU-Politiker darauf zurück. „Ich habe Kameradschaft kennengelernt, wie ich sie in dieser Form noch nicht kannte.“

So schwärmte der heutige Verteidigungsminister vor nicht allzu langer Zeit in einem „Stern“-Interview über seine Zeit bei der Bundeswehr. Guttenberg ist Unteroffizier der Reserve, seinen Grundwehrdienst leistete er in Mittenwald, beim Gebirgsjägerbataillon 233.
Ausgerechnet.

Powered by ScribeFire.

Bundeswehr in Afghanistan schlecht ausgerüstet……. haben nicht mit massenhaften Angriffen von Afghanen gerechnet.

… das ist kein Friedenseinsatz…… das ist KRIEG……. KRIEG WOFÜR? FÜR EIN PAAR MILLIARDEN LITHIUM?

WAS IST MIT PAKISTAN und PAKISTAN’S KONFLIKT MIT INDIEN?

OHNE DIE HILFE PAKISTANS WIRD AFGHANISTAN NIEMALS FRIEDLICH WERDEN!

Neurologie/Psychatrie BWK Ulm (0731)17101644
PatientenFlurTelefon 073117102965
Einwahl in BW Netz 90

Lechfeld 082329070

Fr.Wille Deuz 08223993045 RehaIche

Dr.Meiners 08221 9692603 TruppenärztinLeipheim

ps: wusstet ihr dass bei der Bundeswehr die Grundrechte nur eingeschränkt gelten?

Das muss man beim „Amtsantritt“ auch so unterschreiben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Bundeswehr

Innere Führung [Bearbeiten]

Hauptartikel: Innere Führung

Der Begriff Innere Führung beschreibt die komplexe Führungskonzeption der Bundeswehr, er ist verbunden mit dem Leitbild des Staatsbürgers in Uniform. Das bedeutet, dass die Grundrechte des Soldaten nur so weit eingeschränkt werden sollen, wie es der militärische Auftrag erfordert. So ist das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung durch das Prinzip von Befehl und Gehorsam eingeschränkt (siehe: Vorgesetztenverordnung). Anders als Soldaten in vielen Ländern besitzen die Bundeswehrsoldaten das aktive und das passive Wahlrecht.

Die Innere Führung soll so die Integration der Bundeswehr in die Gesellschaft gewährleisten. Sie wurde unter anderem durch den späteren General Graf Baudissin entwickelt und markiert einen bedeutenden Unterschied zu allen früheren deutschen Armeen. Zuständig für die Lehre, Kommunikation nach außen und die Weiterentwicklung ist das Zentrum Innere Führung.

Der Rechtsstatus der Soldaten [Bearbeiten]

Soldaten genießen als Staatsbürger in Uniform grundsätzlich die gleichen Rechte wie andere Bürger. Art. 17a Abs. 1 GG regelt, in welchem Maße Soldaten Einschränkungen ihrer Grundrechte hinnehmen müssen.

Art 17a

(1) Gesetze über Wehrdienst und Ersatzdienst können bestimmen, daß für die Angehörigen der Streitkräfte und des Ersatzdienstes während der Zeit des Wehr- oder Ersatzdienstes das Grundrecht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten (Artikel 5 Abs. 1 Satz 1 erster Halbsatz), das Grundrecht der Versammlungsfreiheit (Artikel 8) und das Petitionsrecht (Artikel 17), soweit es das Recht gewährt, Bitten oder Beschwerden in Gemeinschaft mit anderen vorzubringen, eingeschränkt werden.
(2) Gesetze, die der Verteidigung einschließlich des Schutzes der Zivilbevölkerung dienen, können bestimmen, daß die Grundrechte der Freizügigkeit (Artikel 11) und der Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13) eingeschränkt werden.
Ich bin für eine kleine aber feine Berufsarmee…. auch wenn das 300.000 Arbeitslose mehr bedeutet.
Hoffentlich bedeutet das auch bessere Ausrüstung… weil die 2. Weltkrieg Funkgeräte (mit denen man nur Sicht-Funk machen kann) sind leicht veraltet…  die super dünnen Klamotten sind (vorallem im Winter) das Letzte.
Ausserdem lernt man bei 6 scharfen schuss in 3 Monaten Grundausbildung eher im Schlafen im Stehen als das Schießen.
Weidmannsheil!