http://www.youtube.com/watch?v=IlYm6amTKSU&feature=player_embedded#!

Die traditionelle indische Medizin wird unter den Namen Ayur-Veda zusammengefaßt, was soviel bedeutet wie die Wissenschaft vom Leben oder der Lebenskraft. Grundprinzip ist, dass die drei Grundenergien ausbalanciert werden müssen.

Die Behandlungsmethoden des Ayurveda umfassen den ganzen Menschen: Dazu gehören

  • Diätverordnungen
  • Yoga
  • Pflanzenheilmittel
  • Atemübungen
  • Darmreinigung
  • Visualisierung
  • Massagen
  • Entschlackungskuren
  • biologische Rhythmen

Das Wichtigste ist laut der Ayur-Vedischen Medizin der Wille zum Leben, und diesen sollte der Patient haben, will er sich in die ayur-vedische Behandlung begeben.

Eine klinische Studie zeigte, dass bei zahlreichen chronischen Erkrankungen nach ayurvedischen Behandlungen eine messbare Verbesserung eingetreten ist. Einige ayurvedischen Kräutermedikationen scheinen krebsvorbeugende und heilende Wirkungen zu besitzen. In einer Laboruntersuchung wurde beobachtet, dass bestimmte Kräuteranwendungen (MAK-4 und MAK-5) das Krebszellenwachstum signifikant unterdrücken.

Ayurveda wird auch unterstützend bei Chemotherapie und Bestrahlung eingesetzt. In Studien konnte eine immunmodulatorische und antioxidative Wirkung verschiedener Heilkräutermischungen erforscht werden. Derzeit sind jedoch keine Studien bekannt, welche eine Lebensverlängerung der Krebspatienten dokumentieren. Einzelne ayurvedische Behandlungsmethoden haben sich als therapeutisch wertvoll erwiesen, anderen sollten mit großer Vorsicht begegnet werden.

Gerade bei Krebspatienten können zum Beispiel ein Aderlaß oder das Herbeiführen von Erbrechen sehr gefährlich sein, weil dadurch die ohnehin schon schlechte Versorgung mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen noch weiter verschlechtert werden kann. Die Massagen, Atemübungen und Entspannungstechniken haben grundsätzlich positive Effekte und sind deshalb empfehlenswert.

… ob dieser man das „freiwillig“ macht… oder ob er vor die wahl gestellt wurde „sterben oder radikale ernährungsumstellung“.

aha! er ist/war bodybilder… bodybilder sind leute die eine extreme selbst-disziplin und viel zeit/geld/familie für ihre karriere als muskelprotze opfern.

ausserdem ist er schwul… trotzdem: respekt… 72 und immernoch knackig.

Jim Morris (born August 31, 1935 in Brooklyn New York) is an openly gay[1][2] African-American bodybuilder known for winning competitions over a thirty-year career. Among the titles Morris won are: Mr. USA (1972), Mr. America (1973), Mr. International (1974), and Mr. Olympia Masters Over 60 (1996).[3]

Morris, who still trains everyday, as of 2007,[4] has been bodybuilding since Sept 1954. From 1974 to 1988 he was Elton John’s personal bodyguard.[5]

american food revolution coming up?

die fucking wärmflasch-einläufe würde ich weg lassen….. pervers……

KEINE GARANTIE AUF WIRKSAMKEIT! ABER EIN VERSUCH IST ES WERT (WEIL NEBENWIRKUNGSFREIER ALS CHEMO!)

0. PRÄVENTION: AM BESTEN IST ES NATÜRLICH MAN LEBT GLÜCKLICH (!!!) UND ERNÄHRT SICH SO GESUND, DASS DER KREBS KEINE CHANCE HAT.

s.h. dazu auch http://amritkalash.de/html/rezepte.html

WEIL ES IST NUNMAL SO, DASS KREBS DURCH DEFEKTE DNA PASSIERT UND DEFEKTE DNA PASSIERT UMSO LEICHTER UMSO MEHR WIR UMWELTGIFTEN (Dioxin, Abgase, Gifte in Plastik) UND STRAHLUNG UND STRESS AUSGESETZT SIND.

JE UNGLÜCKLICHER UND GESTRESSTER WIR SIND DESTO SCHLECHTER ARBEITET DAS IMMUNSYSTEM, WELCHES DIE LETZTE INSTANZ DER ABWEHR IST, WENN ALLE DNA-KORREKTUR MECHANISMEN SCHEITERN.

WENN DIE ÄRZTE EUCH SAGEN MAN KANN NICHTS MACHEN UM SICH VOR KREBS ZU SCHÜTZEN, DANN IST DAS EIN GERÜCHT DER PHARMA INDUSTRIE, DIE MIT EUEREM LEIDEN GELD MACHT.

KLAR IST MAN NIEMALS 100%TIG VOR ALLEM SICHER. ABER MAN KANN DAS RISIKO MINIMIEREN. ODER RASST IHR IMMER MIT 180 DURCH DIE ORTSCHAFT WEIL MAN SOWISO „NIX MACHEN KANN“ UM EINEN UNFALL 100%TIG AUSZUSCHLIESSEN?

CANCER IS NOT FUN.

DIESE KUR WÜRDE AUCH ICH MACHEN, WENN ICH KREBS HÄTTE. BEVOR ICH IRGENDWAS ANDERES MACHE.

1. DIE WAHL DES ARZTES

TIBETISCHE WEISHEIT: BEI CHRONISCHEN KRANKHEITEN, MUSS MAN EINEN TIBETISCHEN ARZT AUFSUCHEN, WEIL DESSEN THERAPIE AUCH „CHRONISCH“ ALSO LANGE ZEIT GEHT UND WIRKT. BEI AKUTEN/CHIRURGISCHEN ERKRANKUNGEN MUSS MAN EINEN WESTLICHEN ARZT AUFSUCHEN.

Krebs kann über Jahrzehnte sich langsam entwickeln, insofern ist es normalerweise eine Chronische Krankheit und keine Akute Krankheit, aber man muss einen Tumor evtl. auch chirurgisch entfernen.

Es gibt aber auch Leute wie Kientopf Gerald welche auf ihre innere Stärke und die Immuntherapie bei Dr. med. N.W. Klehr vertraut haben und OHNE CHIRURGISCHEN EINGRIFF MIT DEM KREBS IM MUND LEBEN (DER IHN STARK BEIM SPRECHEN EINSCHRÄNKT, ABER ANSONSTEN IST DER MANN KERN GESUND).

BEI AKUTE KRANKHEITEN WIE EINEN KNOCHENBRUCH WÜRDEN DIE TIBETER ABER EHER EINEN WESTLICHEN ARZT AUFSUCHEN, WEIL DESSEN TECHNOLOGIE AUF DIESEM GEBIET DER AKUTEN HILFE VIEL WEITER IST.

Ralf Brosius hat westliche und indische Medizin höchst sinnvoll kombiniert.

Die chirurgische Entfernung seiner Lunge und die Chemo danach, also die „Standard“ Prozedur, hat er westliche Ärzte machen lassen.

Die „Nachsorge“ quasi hat er aber auf Ayuvedische Art gemacht.

2. ENTGIFTEN NACH DER CHEMO: Durch eine Ayuvedische Rosskur

s.h. hier http://www.ein-langes-leben.de/index.php?option=com_content&view=article&id=206:kayakalpa-panchakarma-die-dreiwoechige-ayurveda-qrosskuerq&catid=20:artikelen–ayurveda&Itemid=73

und hier

http://www.focus.de/gesundheit/news/ayurveda-rosskur-unter-palmen_aid_218055.html

3. Amrit Kalash (http://www.spiritart.at/amrit_kalash.htm) habe es selbst versucht quasi am hoffentlich „gesunden“ Menschen probiert, morgens nen Löfel auf nüchternen Magen und irgendwie hatte ich (nach c.a. einer Woche) das Gefühl es wirkt sich irgendwie positiv auf die Seele-Körper Verbindung aus. Die Seele ruht gelassener in ihrem Körper oder so.

Für den Normalverbraucher: „es beruhigt“

Doch nach 4-5 Wochen musste ich aufhören… weil mir irgendwie bissl
schlecht geworden ist.
Evtl. war es auch einfach zuviel des Guten

4. DIE ERNÄHRUNG NACH DER ENTGIFTUNG

RALF SCHWÖRT AUF SEINE SMOOTHIES… DEREN REZEPTE ER HIER VERÖFFENTLICHT HAT.

http://amritkalash.de/html/rezepte.html

Ayuvedische Rosskur, wie man Sie auch gut zum entgiften nach einer Chemo machen kann/sollte. (hat Ralf Brosius auch so gemacht)

5. DIE INNERE EINSTELLUNG

ohne den Willen zu überleben geht es nicht……. deshalb denke ich ist es z.B. SEHR sinnvoll immer etwas zu haben was man noch erleben will…… etwas zu haben worauf man sich freut……. auf den nächsten Geburstag oder das erwartete Enkel-Kind oder oder oder :)

Es gibt viele Dinge im Leben, an denen man sich erfreuen kann…… auch wenn man sterbenskrank ist.

Klar ist das leichter gesagt als getan… wenn der ganze bauch voller Schläuche hängt…. so wie das bei meiner geliebten Mutter der Fall war. (Eierstockkrebs)

Toi toi toi! Alles Liebe und Gute!