TO ENGLISH

Haben Sie sich auch schon ein mal gefragt warum früher die Hälme von Weizen und Gerste VIEL höher waren?

Quelle: sibirisches Urkorn http://www.krameterhof.at/Russland.htm

Jetzt sind die Hälme viel Kürzer… was das Risiko des Umknickens der Hälme reduziert.

Dieser Effekt wird nicht durch Gentechnik sondern durch eine Chemikalie erzielt, die angeblich richtig angewendet, völlig harmlos (jedenfalls für den Menschen) ist. Vorteil ohne Nachteil?

es ist toll… dass die Landwirtschaft ihre Produktionsmethoden immer weiter verbessert… nur arbeitet der Mensch eher weniger mit der kombination natürlicher Effekte als viel mehr mit „eingekauften“ künstlichen, chemischen Mitteln.

Das ist gelinde gesagt „ungeschickt“. Weil es zwar den Ertrag steigert und den Arbeitsaufwand reduziert, aber nicht umbedingt zu einem Lebensstiel führt der die Lebensfreude steigert oder nachhaltig ist.

Doch alles was nicht Nachhaltigkeit, wird uns irgendwann unglücklich machen, ja eben genau deswegen, weil es nicht von dauer ist.

Halmverkürzer

sind chemische Mittel (etwa CCC), die bewirken, daß trotz einer erhöhten Düngergabe die Stengel von Getreide und anderen Kulturen nicht besonders lang werden. Dadurch wird das Risiko des Halmbruchs unter der Last der schweren Ähren und des Lagerns des Getreides verringert und die Ernte erleichtert.

CCC

Abkürzung für Chlorcholinchlorid. Das ist ein Pflanzenhormon, das in Form des Handelspräparats Cycocel als Halmverkürzungsmittel bei Getreide eingesetzt wird, um die Lagerneigung zu verringern.

Quelle: http://www.bauernhof.net/lexikon/lex_cde/ccc.htm

„Chlormequat is a plant growth regulator used on ornamental plants. It is typically used as the chloride saltchlormequat chloride, which is listed as an extremely hazardous substance.

Source: http://en.wikipedia.org/wiki/Chlormequat_chloride

Gesundheit

Der Wachstumsregulator ist seit 1967 in Früchten, Korn, Stroh und Mehl nachweisbar und beeinträchtigt möglicherweise die Fruchtbarkeit von Wiederkäuern sowie Pferden oder Kaninchen.

… stört die Fruchtbarkeit von Affen vielleicht, aber bestimmt nicht von Menschen… NÖöööö … is ja eigentlich auch egal wenn alle Tiere die Weizen vom Feld fressen unfruchtbar werden…

Chlormequat gilt als genotoxischund stört die neuromuskuläre Erregungsleitung, wirkt aber nach bisheriger Forschung nicht karzinogen. Im deutschen Obst- und Gemüseanbau ist er nicht mehr zugelassen, findet aber im Getreideanbau weiter Verwendung.

Von der WHO wurde eine Erlaubte Tagesdosis von 0,05 mg/kg Körpergewicht festgelegt, für Babynahrung 0,01 mg/kg. Die Letale Dosis LD50 oraler Einnahme bei Ratten liegt bei 400 mg/kg Körpergewicht.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Chlorcholinchlorid

… ah nur gut, dass es Grenzwerte von ALLEM gibt… dann sind wir ja jetzt sicher…  der Körper wird’s schon abbauen…

„The Agency, using a screening level assessment, has identified potential ecological risks of concern associated with the current registered uses of chlormequat chloride for birds, amphibians, reptiles, mammals, and fish.“

in German/Deutsch:

„Die Agentur, mit einem Screening-Ebene Würdigung hat die potenzielle ökologische Risiken der Beschäftigung mit den aktuellen registrierte Verwendungen von Chlormequatchlorid für Vögel, Amphibien, Reptilien, Säugetiere und Fische verbunden sind, identifiziert.“

Quelle: epa.gov chlormequat_red http://www.epa.gov/oppsrrd1/REDs/chlormequat_red.pdf

http://nj.gov/health/eoh/rtkweb/documents/fs/2236.pdf

Chlormequat Chloride can affect you when breathed in and by passing thourgh your skin.

* Contact can cause skin and eye irritation.

* BreathingChlormequat Chloride can irritate the nose and throat.

*Chlormequat Chloride can irritate the lungs causing coughing and/or shortness of breath. Higher exposures can cause a build-up of fluid in the lungs (pulmonary edema), a medical emergency, with severe shortness of breath.

* Exposure toChlormequat Chloride can cause nausea and vomiting.

Higher levels can cause slow or irregular heartbeat, tremors, seizures and coma. This may be fatal.

*Chlormequat Chloride may damage the liver.

Zu Deutsch:

Chlormequatchlorid beeinflussen können Sie beim Einatmen und durch Einleiten thourgh Ihrer Haut.

* Kontakt kann zu Haut-und Augenreizungen führen.

* Das Einatmen Chlormequat Chlorid kann Nasen-und Rachenraum irritieren.

* Chlormequatchlorid kann zur Irritation der Lunge führen, Husten und / oder Kurzatmigkeit verursachen.

Höhere Expositionen können zu einer Ansammlung von Flüssigkeit in der Lunge (Lungenödem), ein medizinischer Notfall, mit schwerer Atemnot führen.

* Chlormequat Chloride Exposition können zu Übelkeit und Erbrechen führen.

Höhere Konzentrationen können zu langsamer oder unregelmäßiger Herzschlag, Zittern, Krämpfe und Koma führen.

Das kann tödlich sein.

* Chlormequatchlorid kann die Leber schädigen.

http://nj.gov/health/eoh/rtkweb/documents/fs/2236.pdf

Weidmannsheil.