faulheit und motivation sind wie vergessens und lernen

beides FILTER welche zeigen sollen, was aktuell WIRKLICH WICHTIG ist.

der quasi automatische vergessens-filter des gehirns ist NOTWENDIG um zu filtern, was aktuell wirklich wichtig ist und was nicht.

ohne ihn könnte man sich zwar jede seite in jedem buch merken welches man jemals gelesen hat (wie der savant Kim Peek (s.h. unten), aber man wüsste nicht worauf man sich im straßenverkehr konzentrieren sollte, weil man in einer fülle von informationen schwimmt und nicht einordnen kann, was JETZT priorität hat.

also ist VERGESSEN eine WICHTIGE FUNKTION!

ist FAULHEIT auch eine WICHTIGE FUNKTION?

faulheit ist in jedem mensch und jedem tier.

es ist auch eine art filter, welcher aussagt „ist das was Du tun willst wirklich ÜBERLEBENSWICHTIG?“

ich meine auf eine Matheklausur zu büffeln und zu üben macht keinen Spaß.

Deshalb ist die Motivation schon nicht sonderlich rießig.

Jetzt kommt noch dazu dass das NICHT bestehen der Matheklausur, einen bestimmt nicht UMBRINGT, höchstens evolutionstechnisch evtl. „schlechter“ stellt. (weil weniger geld, kein dickes auto, weniger Attraktivität des Männchens bei den Weibchen)

Ist FAULHEIT quasi der TATEN-FILTER? „WELCHE TAT IST JETZT WIRKLICH WICHTIG?“

Und wenn ja, sollten wir ihn überlisten?

Wie man evtl. mit starken Magnetfeldern auch den Vergessens-Filter überlisten kann?

wann bekommen Roboter HIRN?

ein einzelnes menschliches gehirn hat eine enorme rechenleistung.

Schätzungsweise besteht das menschliche Gehirn aus 100 Milliarden bis zu einer Billion Nervenzellen… die Experten zählen noch oder warten bis Maschinen erfunden werden die das Zählen übernehmen könnten.

Zum vergleich. Ein aktueller Prozessor Intel Xeon Harpertown hat 410 Millionen Transistoren.

D.h. man bräuchte mindestens 243903 dieser CPUs um genauso viele Transistoren wie Nervenzellen eines einzelnen Menschlichen Gehirns zu haben, vermutlich um einiges mehr.

Allein für den Nachbau der Großhirnrinde eines einzelnen Menschen bräuchte man 46342 CPUs.

http://de.wikipedia.org/wiki/Intel_Xeon_%28Core%29

Die 2-4 mm dicke Oberfläche des Gehirns ist die Großhirnrinde bzw. der Cortex. Sie enthält bei der Frau etwa 19 Mrd., beim Mann etwa 23 Mrd. Somata von Nervenzellen. Ansammlungen von Neuronen sind rosa, die myelinhaltigen Nervenfasern weiß. Im toten Gehirn färben sich die Neuronen grau. Deshalb heißen sie, obwohl im Leben rosa, graue Substanz.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gehirn

http://de.wikipedia.org/wiki/Inselbegabung#Au.C3.9Fergew.C3.B6hnliches_Erinnerungsverm.C3.B6gen

Außergewöhnliches Erinnerungsvermögen

  • Solomon Schereschewski, 1886 in Russland geboren, war ein Gedächtnisphänomen, dessen umfassendes Erinnerungsvermögen anscheinend keinem der üblichen Gedächtnisgesetze unterworfen war. Der russische Neuropsychologe Alexander Romanowitsch Lurija beobachtete Schereschewski 30 Jahre lang mit regelmäßigen Experimenten. 1965 veröffentlichte er eine Fallstudie, die 1968 in englischer Übersetzung erschien.[8][9][10]
  • Kim Peek, der laut eigenen Angaben den Inhalt von etwa 12.000 Büchern auswendig kannte. Diese Menge an Büchern las er mittels einer außergewöhnlichen Fähigkeit: Er konnte zwei Seiten gleichzeitig lesen, und zwar eine mit dem linken und eine mit dem rechten Auge. Außerdem benannte er für jede US-amerikanische Stadt die Postleitzahl, Vorwahl und den Highway, der dorthin führt. Des Weiteren war er dazu in der Lage, zu jedem Datum binnen Sekunden den Wochentag zu nennen. Kim Peek war das Vorbild des Raymond Babbitt im Film Rain Man.
  • Orlando Serrell wurde mit zehn Jahren von einem Baseball am Kopf getroffen und erinnert sich seither an jedes einzelne Detail seines Lebens seit dem Unfall.
  • Daniel Tammet wurde 1979 in London geboren. Er kann mathematische Probleme und Rechnungen außerordentlich schnell lösen und die Ergebnisse auf bis zu hundert Nachkommastellen wiedergeben. Tammet war in der Lage, innerhalb einer Woche fließend Isländisch zu sprechen. Außerdem lernte er 22.514 Ziffern der Zahl Pi auswendig und brach somit den Europarekord. Nachzusehen auch in dem Film „Brainman“. Er veröffentlichte bis jetzt zwei Bücher.

http://video.google.com/videoplay?docid=-1037823749539819716#

Advertisements