Der mensch verhaelt sich in vielerlei wirtschaftlicher hinsicht wie ein bakterium das mit ums ueberleben und konkurrenz mit anderen bakterien steht.

der bedeutendste unterschied ist dass der mehrzellige organismus mensch gefüle und emotionen wie liebe, leid,trauer lachen und freude hervorgebracht hat.

Wobei positive gefuehle fuer einen komplexen geist/verstand wie des m. ueberlebenswichtig sind.

Wer UNgluecklich lebt, lebt nicht lange weil auch die koerperl. gesundheit 50proz von der psyche abhaengig ist.

Ueberleben sichern, darum haben viele generationen vor uns gekaempft und kaempfen zT heute noch/wieder ist die basis auf welcher positive emotionen das menschl. lebens ermoeglichen.

Angenommen wir sind alle geisteskrank und wir alle haben unsere lebens-herausforderungen. jeder die seine. Es währe fatal in jungen jahren das lieben/lieb haben nicht zu lernen/zu leben, weil es verlernt werden kann, wenn der mensch sich auf das funktionieren und überleben konzentriert.

Dann geht uns aber eine der überlebenswichtigen positiven emotionen verloren!!!

Ohne welche jede (über)lebenszeit verschwendung ist und deren abwesenheit krank macht/das leben verkuerzt.

Nur aus wahrheit koennen echte loesungen entstehen. Nicht aus betrug und selbstbetrug.

Gluecklich sein macht sexy

Oft gieng es nur ums ueberleben, egal wie, jetzt geht es ums nachhaltige und glueckliche ueberleben.

Wir sollten langsam die kulturelle reife dazu haben und den kriegerischen spielereien aufhören.

Mehr besitz als zum ueberleben notwendig mehrt nicht dein glueck, das hat jesus gemeint.

D.h. man soll nicht alles verschenken was man hat, aber das wovon man mehr hat als man eigentlich braucht.

Haben Bakterien Gefühle? http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20090907153219AAUaMmE

Advertisements