rösler karrikatur armut

Ulrich Schneider: „Volk wird tatsächlich hinter’s Licht geführt“

Resort-Abstimmung, FDP geführtes Wirtschaftsministerium: Rösler hällt mit privatem Gegegutachtung dagegen!

Version 17.09.2012 „DIe Privatvermögen in Deutschland sind sehr ungleich verteilt.“

Ulrich Schneider: „People are actually deceived“

Resort-vote, FDP-run Ministry of Economy: Rösler „there is no poverty in germany“

Report says Version 9.17.2012 „The private assets in Germany are very unequally distributed.“

14.5% DER BEVÖLKERUNG, GELTEN ALS ARMUTSGEFÄHRDET! (NACH EU-DEFINITIONEN)

armutsbericht fälschung

English:

Changes in „Poverty and Wealth Report“
Revision as of 17.09.2012 Revision as of 21.11.2012 Revision as of 06.03.2013
„The private assets in Germany are very unequally distributed.“ Deleted text passage „These average values ​​in a very unequal distribution of private property.“
„However, in 2010, worked in Germany just over four million people for a gross hourly wage of less than seven euros.“ Deleted text passage Passage deleted and replaced by a diagram
„While wage growth was positive in the upper part rising in Germany, the lower price-adjusted wages fell over the past decade. Income spread has increased with it.“ „The (…) falling real wages in the lower Dezilsgruppen are therefore also an expression of structural improvements.“ „The income spread has since 2006, that is not even in the reporting period continued to increase.“
„Such a development income violated the sense of justice of the population and can jeopardize social cohesion.“ Deleted text passage Deleted text passage
„The Federal Government is considering whether and how the progression in the income tax out of private wealth for the sustainable financing of public functions can be used.“ „The Federal Government is examining how other personal and financial volunteering wealthy can be raised in Germany for the common good.“ Passage as in the version of 21.11.2012

German:

Veränderungen im „Armuts- und Reichtumsbericht“
Version vom 17.09.2012 Version vom 21.11.2012 Version vom 06.03.2013
„Die Privatvermögen in Deutschland sind sehr ungleich verteilt.“ Textpassage gestrichen „Hinter diesen Durchschnittswerten steht eine sehr ungleiche Verteilung der Privatvermögen.“
„Allerdings arbeiteten im Jahr 2010 in Deutschland knapp über vier Mio. Menschen für einen Bruttostundenlohn von unter sieben Euro.“ Textpassage gestrichen Textpassage gestrichen und durch ein Schaubild ersetzt
„Während die Lohnentwicklung im oberen Bereich in Deutschland positiv steigend war, sind die unteren Löhne in den vergangenen zehn Jahren preisbereinigt gesunken. Die Einkommensspreizung hat damit zugenommen.“ „Die (…) sinkenden Reallöhne in den unteren Dezilsgruppen sind also auch  Ausdruck struktureller Verbesserungen.“ „Die Einkommenspreizung hat seit 2006, d. h. auch im Berichtszeitraum nicht weiter zugenommen.“
„Eine solche Einkommensentwicklung verletzt das Gerechtigkeitsempfinden der Bevölkerung und kann den gesellschaftlichen Zusammenhalt gefährden.“ Textpassage gestrichen Textpassage gestrichen
„Die Bundesregierung prüft, ob und wie über die Progression in der Einkommensteuer hinaus privater Reichtum für die nachhaltige Finanzierung öffentlicher Aufgaben herangezogen werden kann.“ „Die Bundesregierung prüft, wie weiteres persönliches und finanzielles freiwilliges Engagement Vermögender in Deutschland für das Gemeinwohl eingeworben werden kann.“ Textpassage wie in der Version vom 21.11.2012

Source: http://www.tagesschau.de/inland/armutsbericht106.html

Advertisements