http://www.dokville2011.de/dv11/Programm_27._Mai.html

Filme Macher wie Herr Fechner und Dokumentationen wie diese braucht das land….

fechnerMEDIA GmbH
Schwarzwaldstr. 45 78194 Immendingen/Germany

www.fechnermedia.de

Seine Filmographie bis 2008: (bestimmt viele viele mehr bis 2011)

2008
Auf Messers Schneide – Globalisierung Schwäbisch (In Postproduktion) Kino/TV-Dokumentarfilm, 90 Min., Regie Sören Lauinger und Ephraim Broschkowski
Sense and Sustainability – School Version (In Produktion) Lehrfilmprojekt, 36 Min., Regie Johannes Bünger, im Auftrag von Sharp European Headquarters
Energy Autonomy – Der Schlüssel zum Überleben (In Produktion) Kino-Dokumentarfilm, 90 Min., Regie Carl-A. Fechner
Im Staub gezeichnet – Kinderbilder aus Dafur (In Vorbereitung) Kino/TV-Dokumentarfilm, 90 Min., Regie Steffen Düvel und Martin Andersson
Peace University (In Vorbereitung) TV-Dokumentarfilm, 52 Min., Regie Jennifer Gesslein und Carl-A. Fechner
2007
Wangari Maathai – Mutter der Bäume
Co-Produktion: Dokumentarfilm, 43 Min., Regie Lisa Merton, Alan Dater und Co-Regie Carl-A. Fechner, im Auftrag von WDR/arte
Amour, Sexe et Mobylette
Co-Produktion: Kinodokumentarfilm, 90 Min., Regie Christian Lelong und Silvia Bazzoli
Lust auf eine lebenswerte Zukunft
Informationsfilm, 28 Min., Regie Ephraim Broschkowski, im Auftrag von Prokon Unternehmensgruppe
Der Wind ist unser Weg
Informationsfilm, 28 Min., Regie Johannes Bünger, im Auftrag von Ostwind GmbH
1 Liter auf 3000
Dokumentarfilm, 32 Min., Regie Johannes Bünger, Deutsche Welle TV
The gift of Hawaii – Deep Ocean
Informationsfilm, 10 Min., Regie Johannes Bünger und Carl-A. Fechner, im Auftrag von Deep Ocean Hawaii (DOHAWAII)
OCEES – Leading the Global Energy Transition to Ocean Thermal Resources
Informationsfilm, 10 Min., Regie Johannes Bünger und Carl-A. Fechner, im Auftrag von Ocean Engineering & Energy Systems (OCEES)
Zeitsprung 2030: Energieeffizienz
Trailer, 6 Min., Regie Ephraim Broschkowski, im Auftrag von dena (Deutsche Energie Agentur, Berlin)
Wachstumsmotor Erneuerbare Energien
Feature, 8 Min., Regie Ephraim Broschkowski, im Auftrag von IKEE (Informations Kampagne Erneuerbare Energien)
Multitalent Bioenergie
Feature, 8 Min., Regie Ephraim Broschkowski, im Auftrag von IKEE (Informations Kampagne Erneuerbare Energien)
Solutions! – Best of fechnerMEDIA Shorts 11 Kurzfilme zwischen 2 und 10 Min., Regie Carl-A. Fechner, Johannes Bünger und Ephraim Broschkowski, im Auftrag von fechnerMEDIA:Verlag
5
Produktionen seit 1989
2006
Photovoltaik – Sauberer Strom aus der Sonne
Lehrfilmprojekt, 35 Min., Regie Johannes Bünger, im Auftrag von Sharp Solar
Stromquelle Meer – Die Energie der Zukunft
Dokumentarfilm, 52 Min., Regie Johannes Bünger und Carl-A. Fechner, im Auftrag von ZDF/arte
24 Stunden … im Land der Erneuerbaren Energien
Dokumentarfilm, 29 Min., Regie Johannes Bünger Preise: • Ekotopfilm 2006, Bratislava, Preis der Gesellschaft für Industrieökologie
Sense and Sustainability
Lehrfilmprojekt, 36 Min., Regie Johannes Bünger, im Auftrag von Sharp European Headquarters
2005
Schatzsuche in Asien – Das alte Goldland Srivijaya
Dokumentarfilm, 52 Min., Regie Tamara Spitzing, im Auftrag von SWR/arte
Öffentlichkeitskampagne: Vom Landwirt zum Energiewirt
Im Auftrag von VRD Energie Stiftung
Renewables made in Gemany
Informationsfilm, 6 x 10 Min., Dokumentarfilm, 60 Min., im Auftrag von dena (Deutschen Energie Agentur)
Erneuerbare Energien
Trailer, 20 Min. im Auftrag von IKEE (Informations Kampagne Erneuerbare Energien)
2004
Ausgekohlt – Vom Verschwinden einer Landschaft
Dokumentarfilm, 52 Min., Regie Martin Biebel, im Auftrag von ZDF/arte
Die neue Power – Erneuerbare Energien in Europa
Dokumentarfilm, 52 Min., Regie Franz Fitzke, im Auftrag von ZDF/arte Preise: • Ekofilm 2004, Cesky Krumlov, Bestes Drehbuch • Festival International du Film de l’Environnement (FIFE) 2005, Kairouan, Silver Carpet • Techfilm 2004, Hradec Králové, Preis der Internationalen Jury
Ins Herz der Zukunft – Unterwegs zur Nachhaltigkeit
Dokudrama, 43 Min., Regie Andreas Bechtold und Carl-A. Fechner, im Auftrag vom Rat für Nachhaltige Entwicklung, Berlin
Vom Landwirt zum Energiewirt – Biogas aus nachwachsenden Rohstoffen
Feature, 30 Min., Regie Cornelia Wiese und Carl-A. Fechner, im Auftrag von VRD Energie Stiftung Preise: • Ekotopfilm 2004, Bratislava, Preis des slowakischen Umweltministers
6
Produktionen seit 1989
2003
Bombenstimmung – Die Deutschen und der Irak-Krieg
Dokumentarfilm, 45 Min., Regie Carl-A. Fechner, im Auftrag von WDR
Tanzen um zu leben – Salon Mexico
Dokumentarfilm, 90 Min., Regie Cordelia Dvorak, im Auftrag von NDR/arte und Canal 22 (Mexiko) Preise: • Film-Festival Bogotá 2004, Circulo Precolombino in Gold (Bester Dokumentarfilm)
Der Junge der vom Himmerl fiel
Dokumentarfilm, 43 Min., Regie Ulrike Westermann, im Auftrag von Radio Bremen/arte
Die Reise einer Königin
Dokumentarfilm, 52 Min., Regie Viola Shafik, im Auftrag von ZDF/arte
Bauernpower mit System
Feature, 30 Min., Regie Cornelia Wiese und Carl-A. Fechner, im Auftrag von aid Infodienst Verbraucherschutz, Ernährung, Landwirtschaft
2002
Kriegsreporter – Spezialtraining für Kriegsberichterstatter
Reportage, 45 Min., Regie Carl-A. Fechner, im Auftrag von WDR/ARD
Die Zauberlehrlinge
Dokumentarfilm, 45 Min., Regie Martin Biebel, im Auftrag von ZDF/arte Nominiert: • für den Prix Leonardo • beim Internationalen Festival für den Ökologischen Film Ökomedia, Freiburg
Agenda Visionen
Dokumentarfilm, 35 Min., Regie Cornelia Wiese, im Auftrag von Deutsche Umwelthilfe
Bauen auf die Kraft der Natur
Dokumentarfilm, 32 Min., Regie Annika Schroeter, im Auftrag von Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V., Gulzow
2001
Die neue Schöpfung
Dokumentarfilm, 13 Min., Regie Carl-A. Fechner und Nicola Enderle, im Auftrag von ZDF/arte
Produzieren – Optimieren – Profitieren
Dokumentarfilm, 13 Min., Regie Carl-A. Fechner und Nicola Enderle, im Auftrag von Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie
Allah’s Ruf nach Sonnenstrom – Fotovoltaik in Marokko
Dokumentarfilm, 15 Min., Regie Carl-A. Fechner und Nicola Enderle, im Auftrag von ZDF/arte
7
Produktionen seit 1989
2000
Die endlose Quelle: Solarenergie
Dokumentarfilm, 25 Min., Regie Carl-A. Fechner und Nicola Enderle, im Auftrag von Deutsche Welle TV Preise: • Worldmedia Festival Hamburg 2000, Intermedia-Globe Silver • Deutscher Wirtschaftsfilmpreis 2000
• Ekotopfilm 2000, Bratislava, Hauptpreis
Strom aus der Sonne – Fotovoltaik weltweit
Dokumentarfilm, 45 Min., Regie Carl-A. Fechner und Nicola Enderle, im Auftrag von NDR,
Der Stoff aus dem die Zukunft ist – Wasserstoff als Energieträger
Dokumentarfilm, 45 Min., Regie Carl-A. Fechner und Martin Pehnt, im Auftrag von NDR
Herz aus Stahl
Dokumentarfilm, 45 Min., Regie Martin Biebel, im Auftrag von ZDF/arte Preise: • Prix Leonardo 2003, Parma, Certificato Di Merito Gold • Europa Nostra Heritage Film Festival 2001, Bolzano, Bester Film
1999
Eine Idee wird zum Renner – Umweltschutz im Sportverein
Dokumentarfilm, 34 Min., Regie Carl-A. Fechner, im Auftrag von Hamburger Turnerschaft von 1816
Kraft aus der Sonne – Biomasse als Energiequelle
Dokumentarfilm, 43 Min., Regie Carl-A. Fechner, im Auftrag von NDR/arte Preise: • 37. Internationales Film-Festival der Wissenschaft, Technologie und Kunst 1999, Prag, Bester Lehrfilm
Weniger ist mehr
Dokumentarfilm, 17 Min., Regie Martin Biebel und Carl-A. Fechner, im Auftrag von arte
1998
ARTE Themenabend „Sonnenwelt Erde“ von Volker Angres: •Nehmen was da ist – Solarkocher in Kenia
Dokumentarfilm, 12 Min., Regie Carl-A. Fechner •Die Vision von der Solargesellschaft
Dokumentarfilm, 16 Min., Regie Carl-A. Fechner und Andreas Bechthold •Die Lobby der Reichen in den Ländern der Armen
Feature, 10 Min., Regie Gabriele Ammermann •Anders rechnen
Dokumentarfilm, 14 Min., Regie Gabriele Ammermann
Jacke wie Hose – Produktlinienanalyse am Beispiel von Textilien
CD-ROM, Regie Martin Biebel, im Auftrag von Stiftung Verbraucherinstitut, Berlin
Die Wärme die aus der Sonne kommt – ein solarthermisches Praktikum
Dokumentarfilm, 43 Min., Regie Carl-A. Fechner und Gabriele Ammermann, im Auftrag von NDR
Ökopolis – Die Umwelthauptstädte der 90er
8
Produktionen seit 1989
Dokumentarfilm, 31 Min., Regie Carl-A. Fechner und Nicola Enderle, im Auftrag von Deutsche Umwelthilfe, Radolfzell
Symphonie der Elemente
Clip, 4 Min., Regie Martin Biebel, im Auftrag von Europapark Rust
1997
Ausgestrahlt – X-tausendmal quer in Gorleben. Der Widerstand gegen Castor
Dokumentarfilm, 43 Min., Regie Carl-A. Fechner, für fechnerMEDIA:Verlag Preise: • Internationales Umweltfilm-Festival „Green Vision” 1998, St. Petersburg, 1. Preis in der Kategorie „courage“
Die Jahrhundertflut: Die Oder – Jammer oder Chance
Dokumentarfilm, 43 Min., Regie Carl-A. Fechner, im Auftrag der Dritten Programme der ARD Preise: • Envirofilm 1998, Banská Bystrica, Preis des slowakischen Außenministeriums • Ekofilm 1998, Cesky Krumlov, Bestes Drehbuch
• Nominierungen beim Internationalen Festival des ökologischen Films Ökomedia 2004, Freiburg
WaterGames
Cartoon, 8 Min., Regie Jan von Krogh, im Auftrag von Stiftung Verbraucherinstitut, Berlin
Deckname Peter – Das Doppelspiel der Agentenbrüder Spuhler
Dokumentarfilm, 43 Min., Regie Jo Angerer, im Auftrag der Dritten Programme der ARD
1996
Mit Schirm, Charme und Kanone – Elitefrauen für die Bundeswehr
Reportage, 43 Min., Regie Carl-A. Fechner, im Auftrag von WDR (Menschen hautnah)
Hunger der Seele – Hunger im Bauch. Ruanda nach dem Völkermord
Dokumentarfilm, 30 Min., Regie Carl-A. Fechner, im Auftrag von arte
Zukunftsfähiges Deutschland
Dokumentarfilm, 43 Min., Regie Rüdiger Mörsdorf, im Auftrag von ZDF/3sat Preise: • Princes‘ Award 1996, Kopenhagen, Zweitbester europäischer Umweltfilm • Deutscher Wirtschaftsfilmpreis 1996
• Nominierung beim Internationalen Festival des ökologischen Films Ökomedia 2004, Freiburg
Die Rückeroberung der Zeit – Zukunftsarbeit
Dokumentarfilm, 30 Min., Regie Rüdiger Mörsdorf, im Auftrag von arte Preise: • Deutscher Wirtschaftsfilmpreis 1997
1995
SolarArchitektur für Europa
Dokumentarfilm, 43 Min., Regie Carl-A. Fechner, Jo Angerer und Astrid Schneider, im Auftrag der Dritten Programme der ARD
Preise: • Prix Leonardo 1995, Parma, Silbermedaille • Preis der Tschechischen Technischen Universität 1996, Prag • Festival International du Film sur l‘Énergie 1996, Lausanne, Prix du Canton de Vaud • Ekotopfilm 1996, Bratislava, 1. Preis der VUB
Erneuerbare Energien
Lehrfilm mit sieben Kurzbeiträgen, 35 Min., Regie Carl-A. Fechner, im Auftrag von FWU und Artists for Nature
9
Produktionen seit 1989
1994
Die Abrüster – Unterwegs mit den Soldaten der Zukunft
Feature, 30 Min., Regie Carl-A. Fechner und Jo Angerer, im Auftrag von Deutsche Welle TV
Fahrtziel Zukunft – Wege aus dem Verkehrschaos
Feature 36 Min., Regie Carl-A. Fechner, im Auftrag von VOX
Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit – Eine Zeitreise in Sachen Menschlichkeit
Dokudrama, 43 Min., Regie Carl-A. Fechner und Jo Angerer, im Auftrag von Bundesverbund der Volks- und Raiffeisenbanken, fechnerMEDIA:Verlag
Gesucht wird: Das Mülliardengeschäft
Reportage, 43 Min., Regie Carl-A. Fechner und Jo Angerer, im Auftrag von ARD
1993
Kampfbereit: Innenansichten der neuen Bundeswehr
Feature, 45 Min., Regie Carl-A. Fechner in Kooperation mit Jo Angerer, im Auftrag von ARD
Major Helmut Prieß: Portrait eines „potentiellen” Mörders
Feature, 45 Min., Regie Carl-A. Fechner und Jo Angerer, im Auftrag von WDR (Deutschlandbilder)
1992
Auch in Gaza wächst das Korn
Feature, 28 Min., Regie Carl-A. Fechner, im Auftrag von fechnerMEDIA:Verlag
Frontmarsch – Der internationale Friedensmarsch 1992 in Israel
Feature, 32 Min., Regie Carl-A. Fechner, im Auftrag von fechnerMEDIA:Verlag
Solarzeit – Von der Einfachheit des Machbaren
Feature, 20 Min., Regie Carl-A. Fechner und Utz Classen, im Auftrag von VOX
Dirty Tricks – Wirtschaftsspionage durch Geheimdienste
Reportage, 43 Min., Regie Jo Angerer, im Auftrag von ARD
1991
Irak: Die Zeit nach dem Krieg
Feature, 29 Min., Regie Carl-A. Fechner, im Auftrag von SAT 1 (Spiegel TV Reportage)
Irak: Der Arzt von Kerbala
Feature, 29 Min., Regie Carl-A. Fechner, im Auftrag von WDR
1990
Irak: Friedenscamp – Als lebende Schutzschilde zwischen den Fronten
Feature, 27 Min., Regie Carl-A. Fechner, im Auftrag von SDR
1989
10
Produktionen seit 1989

Advertisements