TRANSLATE GERMAN TO ENGLISH CHINESE ESPANOL FRENCH

Jedes Menschen gemachte System und Produkt ist fehlerhaft, weil der Mensch selbst fehlerhaft ist.

Ganz besonders deutlich sieht man das an komplexen Software-Produkten und komplexen Produkten welche aus abertausenden von menschlichen Arbeitsschritten zusammen gebaut wurden.

Diese Produkte wie z.B. Microsoft Windows aber auch OSX oder Linux aber auch unser Regierungssystem und unsere Gesetzgebung oder unser Steuersystem sind dermaßen fehlerhaft, dass wohl kaum einer ihnen ein Atomkraftwerk, ein Flugzeug, eine Rakete oder gar einen Herzschrittmacher überantworten möchte.

Die einzige Möglichkeit die Fehlerhaftigkeit zu reduzieren liegt in VEREINFACHUNG (KEEP IT SIMPLE!) Selbst-Korrektur-Mechanismen wie z.B. eine Test-Dokumentation ob das System die gewünschten Anwendungsfälle korrekt bearbeitet. Bei ganz groben Design Fehlern muss das System im schlimmsten Fall von Grund auf neu designed werden.

Die Demokratie ist ein zweischneidiges Schwert.

Diktaturen waren immer schon rabiat und extrem.

Warum nicht den Mittel-Weg gehen?

Der Sinn des Lebens ist glücklich zu sein und das ist nur auf Basis einer weisen und kompetente Regierung möglich.

Was die Menschen brauchen sind weise Entscheidungen und keine Politiker die in ihrer Handlungsfähigkeit dermaßen gehemmt sind, dass einfach garnichts mehr vorwärts noch rückwärts geht.

Gehemmt weil:

1. von der Wirtschaft korrumpiert „Marionetten“ der Wirtschaft ohne eigene Meinung („Sie wollen doch nach ihrer Amtszeit auch noch einen Job haben oder?“) der „Beratungs“-Lobbyismus voller Korruption (Gesetze zum Nutzen weniger, zum Schaden vieler).

Der CDU-Politiker Heinz Riesenhuber ist Mitglied mehrer Aufsichtsräte© Torsten Silz/DDPEr ist gut beschäftigt: Sage und schreibe 19 Nebentätigkeiten (Liste ganz unten) listet der Bundestagsabgeordnete Heinz Riesenhuber im Internet auf. Im stern.de-Interview verrät der CDU-Politiker, wie er das schafft und wie er mit Kritik umgeht.

2. Mehrheits-Gewählt-Werden-Populärheits-Wahn d.h. nur Lösungen „ohne Nachteile“ dem Volke „verkaufen“ MÜSSEN (!) um an die Macht zu kommen und/oder sich zu halten.

„Drehen wie das Fähnchen im Wind“.

Das alles resultiert in eine HANDLUNGSUNFÄHIGE REGIERUNG und über früh oder lang in eine massive KRISE, weil auf dauer zählt einfach nur die LEISTUNGSFÄHIGKEIT DES GANZEN SYSTEMS und die Regierung muss genauso sich ständig neu erfinden um immer leistungsfähiger (und nachhaltiger) zu werden, wie der Rest der Wirtschaft der unser Leben und streben so sehr dominiert.

Diktatur = zu extrem = zu viel ungerechtigkeit, Geisteskrankheiten wie Macht-Sucht können voll „durchschlagen“.

Demokratie = manipulierbar = im schlimmsten Fall korrupt und leistungsschwach, unfähig (wirtschafts) Krisen zu meistern, das Volk hungert irgendwann nach einem starken Mann und begehrt auf.

Welches System „funktioniert“ denn dann besser und wäre leistungsfähiger?

1. eine Gesellschaft / Lebensstiel in welcher Kinder und Jugendliche einen „wert“ haben einen Segen und Bereicherung darstellen und keine „Trophäe“ und keine (finanzielle) „Belastung“.

(ein Kind welches lernt auf seinem eigenen Boden seine eigenen Kartoffel anzubauen lernt selbständig und unabhängig selbstwirksam zu leben… und gibt (hoffentlich) seinen Eltern die Liebe die es als Kind erfahren hat im Alter zurück)

2. eine Gesellschaft welche in Religion und Familie mehr auf nachhaltige Prinzipien (auch „Werte“ genannt) ausgerichtet ist.

3. eine Gesellschaft deren Regierungsmitglieder NUR über Themen entscheiden von welchen Sie auch wirklich Ahnung haben d.h. welche mit ihrer Kompetenz / ihrer Ausbildung entspricht.

Oder würden Sie sich von einem Arzt behandeln lassen, der gelernter Gärtner ist? Nur weil der Posten mit „loyalem Gefolge“ besetzt werden musste.

Wie wäre es mit der Bildung von kleinen Teams / Grüppchen / Task-Forces von pro Problem maximal 10 Personen, welche NICHT NUR

1. Experten für dieses Fach sind

sondern auch

2. mit überdurchschnittlicher Sozialkompetentz ausgestattet sind (MESSBAR!)

Welche die wichtigsten Themen ständig mit allem was der menschliche Verstand auf Erden her gibt und durch Gottes zuhilfe immer wieder bearbeiten d.h. sich informieren,  diskuttieren / debattieren und IMMER WIEDER NEU ENTSCHEIDEN was in dieser Sache GESETZ IST, weil sich die Zeiten und Bedingungen auch ständig ändern.

So könnte man den beschleunigten Veränderungen unserer Zeit kompetent entgegen treten und „hinkt“ nicht ständig hinterher und „verpennt“ Trends.

Das wäre doch mal eine Herrschaft der Vernunft!?

Doch wollen wir das wirklich?

Wenn Experten uns mit richtig richtig schmerzhaften Entscheidungen quälen machen Sie sich doch zur Zielscheibe!

D.h. muss 100% anonym abgestimmt werden aber doch transparent (unter einbeziehung der breiten Masse) informiert, diskuttiert werden.

Was haltet ihr von dem Vorschlag?

Folgende Nebentätigkeiten gibt Heinz Riesenhuber an Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat Casino zu Coblenz, Vortrag, September 2006, Stufe 2

1. Du Pont de Nemours S.A., Vortrag, Januar 2007, Stufe 3 (hat das Patent für Teflon, Beschichtung steht im Verdacht Krebserregende Chemikalien zu enthalten, was der Konzern Jahrzehnte lang geheim hielt)

Siemens AG, Mitarbeit im Innovationskreis (bis 31.5.2006), 2005, Stufe 3

Wirtschaftsinitiative Gelsenkirchen e.V., Vortrag, März 2007, Stufe 3

Funktionen in Unternehmen Altana AG, Mitglied des Aufsichtsrates (bis 3.5.2007), 2005, Stufe 3; 2006, Stufe 3; Mai 2007, Stufe 3

EVOTEC AG, Vorsitzender des Aufsichtsrates, 2006, Stufe 3; April 2007, Stufe 3

Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Mitglied des Aufsichtsrates, 2005, Stufe 3; 2006, Stufe 3

Frankfurter Versicherungs-AG, Mitglied des Beirates (bis 31.12.2005)

HBM BioVentures AG, Baar/Schweiz, Mitglied des Verwaltungsrates, 2006, Stufe 3; 2007, Stufe 3

Heidelberg Innovation BioScience Venture, Mitglied des Investorenbeirats

Henkel KGaA, Mitglied des Aufsichtsrates, 2005, Stufe 3; 2006, Stufe 3; 2007, Stufe 3

Kabel Deutschland GmbH, Mitglied des Beirates und des Aufsichtsrates, 2005, Stufe 3; 2006, Stufe 3; 2007, Stufe 3

Marketing Corporation AG, Vorsitzender des Beirates (bis 31.12.2006), Dezember 2005, Stufe 2; 2006, Stufe 3

VfW AG, Stellv. Vorsitzender des Aufsichtsrates, 2006, Stufe 3: 2007, Stufe 3

Vodafone, Mitglied des Aufsichtsrates (bis 18.6.2007), 2006, Stufe 3

Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen Deutsche Parlamentarische Gesellschaft, Präsident, ehrenamtlich

Deutsches Museum, Vorsitzender des Kuratoriums, ehrenamtlich

Hessische Multiple Sklerose Stiftung, Vorsitzender, ehrenamtlich

Senckenbergische Naturforschende Gesellschaft, Mitglied des Verwaltungsrates, ehrenamtlich

Quelle: http://www.stern.de/politik/deutschland/abgeordneter-riesenhuber-19-nebenjobs-kein-problem-592545.html

Advertisements